In Hollabrunn

Juwelier bereits zum 19. Mal überfallen

Ein Juweliergeschäft im Weinviertel ist bereits 19 Mal zum Ziel von Einbrechern geworden. Allein 2011 hätten Kriminelle schon viermal versucht, in das Geschäft in der Hollabrunner Fußgängerzone einzudringen. In den vergangenen Jahren hätten sich die Versuche gehäuft. Die ersten Taten liegen bereits mehr als zwei Jahrzehnte zurück.

Zuletzt versuchte in der Nacht auf Dienstag ein Unbekannter mit einem Spitzharke die Scheibe einzuschlagen, was jedoch misslang. Da es ein Überwachungsvideo gebe, hoffe man, Hinweise auf den Verdächtigen zu bekommen. Ins Geschäft eingedrungen und Ware gestohlen wurde "nur" sechsmal - in den meisten Fällen seien die Täter am Sicherheitsglas gescheitert, erklärte Mayerhofer.

Da die Vorgehensweise der Einbrecher jedes Mal eine andere sei, vermute er, dass es sich nicht um dieselben Täter handle. Möglich sei, dass sein Geschäft deswegen so häufig heimgesucht werde, weil es "ein bisschen versteckt" in einer Passage liege. Der Schaden sei bisher größtenteils von der Versicherung gedeckt worden, sagte Mayerhofer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen