Lawinen: Entspannung in Steiermark

Nach Evakuierungen

© APA/MARKUS LEODOLTER

Lawinen: Entspannung in Steiermark

Jene sieben am Freitag evakuierten Häuser in Niederstuttern westlich von Stainach sind am Samstag wieder für die Bewohner freigegeben worden. Die Lawinenkommission hat nach den Erkundungsflügen die Lage als sicher beurteilt. Die rund 20 Bewohner konnten ihre Häuser wieder beziehen. Insgesamt hat sich die Situation wieder etwas entspannt.

Hier klicken: So wird das Wetter

Ennstalbundesstraße wieder frei
Nachdem am Vormittag bereits einige Straßensperren aufgehoben und von der Außenwelt abgeschnittene Ortschaften wieder erreichbar wurden, konnte auch die B320 Ennstalbundesstraße zwischen Trautenfels und Espang für den Verkehr freigegeben werden. Seitens der ÖBB hieß es, dass auch die Bahnstrecke zwischen Stainach und Öblarn wieder aufgenommen wurde.

Weiterhin gesperrt bleiben die Zugverbindung zwischen Hieflau und Admont sowie die L711, die Ramsauer-Landesstraße, zwischen Ramsau und Filzmoos und die L701, die Koppental-Landesstraße, zwischen Bad Aussee und Obertraun (OÖ).

Hier klicken: So wird das Wetter

Laut der Landeswarnzentrale waren am Samstag zwei Hubschrauber des Bundesheeres für Erkundungsflüge im Einsatz. Auch am Sonntag könnten bei Bedarf noch Flüge absolviert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen