Lkw mit fehlendem Rad gestoppt

A8 in Oberösterreich

© APA

Lkw mit fehlendem Rad gestoppt

Ein ungarischer Lkw mit einem Rad zu wenig ist, wie jetzt bekanntwurde, bereits Freitagabend auf der Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich gestoppt worden.

Achse mit Gurt hochgebunden
Eine Achse des Sattelanhängers war mit einem Gurt hochgebunden. Der Lenker versuchte, das Schwerfahrzeug auf schneeglatter Fahrbahn im Schutz der Dunkelheit quer durch Österreich zu lenken.

Umgehend aus dem Verkehr gezogen
Die Mitarbeiter des Landes befanden sich bereits auf der Rückfahrt vom Kontrollplatz Kematen, als sie den ungarischen Lkw sahen. Sie zogen den Laster umgehend aus dem Verkehr. Wie sich herausstellte, hatte der Lenker bereits Tage zuvor in Deutschland das Rad verloren und wollte nicht auf die Lieferung des Ersatzteils warten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen