Mann erlitt beim Radfahren Herzinfarkt

Wachauer Radtage

© TZ ÖSTERREICH

Mann erlitt beim Radfahren Herzinfarkt

Die Wachauer Radtage sind am Sonntag von einem Todesfall überschattet worden: Ein Teilnehmer des Raiffeisen Radmarathon light über 97 Kilometer starb an einem Herzinfarkt.

Sturz vom Fahrrad
Der 46-Jährige kam im Bezirk Melk mit seinem Citybike ins Schwanken und stürzte. Nachkommende Tandemfahrer hielten sofort an, um Erste Hilfe zu leisten. Nach ihren Angaben war der Mann zunächst noch bei Bewusstsein. Doch alle Reanimationsversuche konnten sein Leben nicht mehr retten. Als Todesursache wurde Herzinfarkt festgestellt.

18-Jähriger bei Sturz verletzt
Bei einer Motocross-Veranstaltung im Bezirk Zwettl wurde ein 18-jähriger Teilnehmer, der beim Sprung über eine Schanze gestürzt war, an der Schulter und im Bauchbereich schwer verletzt. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen