Messerstecherei unter Flüchtlingen

Graz

Messerstecherei unter Flüchtlingen

In einer Notschlafstelle in Graz ist ein 26-jähriger Asylwerber Montagnacht mit einem Tafelmesser auf seinen ebenfalls asylwerbenden Landsmann losgegangen. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte, wurde der Afghane von dem 18 Jahre alten Angreifer so schwer an der Hand und am Oberschenkel verletzt, dass er ins UKH eingeliefert und stationär aufgenommen werden musste.

Die beiden Männer waren am Montagabend mit weiteren Asylwerbern vorerst in der Grazer Innenstadt unterwegs gewesen. Dabei wurde auch Alkohol konsumiert. Im Laufe des Abends gerieten der 18-Jährige mit dem Älteren in Streit. Laut Polizei begaben sich die beiden kurz vor 22.00 Uhr dennoch gemeinsam zu einer Notschlafstelle, wo sie übernachten wollten.

Mit Tafelmesser auf Gegenüber losgegangen

Als der 26-Jährige einem Betreuer den vorausgegangenen Streit schilderte und dieser die Polizei verständigte, rastete der leicht alkoholisierte junge Mann aus. Er ging mit einem Tafelmesser auf seinen Kontrahenten los. Dieser erlitt dadurch Stichverletzungen an der linken Hand sowie am linken Oberschenkel.

Der flüchtige Angreifer wurde nach einer Fahndung im Bereich des Hauptbahnhofes festgenommen und war bei der Einvernahme teilgeständig. Laut Landespolizeidirektion soll er nach Abschluss der Ermittlungen in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten