Mord und versuchter Mord in Wien

Schock

Mord und versuchter Mord in Wien

Ein 29-jähriger Security-Mitarbeiter wurde dabei vier Mal getroffen und verstarb noch an Ort und Stelle. Der 44-jährige Lokalbesitzer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Das Motiv war vorerst unklar, der Täter befand sich gegen 07.00 Uhr noch auf der Flucht.

Täterprofil
Die Polizei fahndet nach einem 30 bis 40 Jahre alten Mann. Der unbekannte mutmaßlicher Täter ist ca. 180 bis 185 cm groß, von mittlerer Statur und hat sehr kurze, dunkle Haare. Eventuell passe die Beschreibung auf einen südländischen Typus, berichtete die Polizei.

Die anfängliche Fluchtrichtung des Täters war vom Tatort in der Nordwestbahnstraße aus Richtung Taborstraße bzw. Wien-Leopoldstadt (2. Bezirk).

Auf Augenzeugen geschossen
Auf der Flucht dürfte er auch noch auf einen Augenzeugen geschossen, diesen jedoch verfehlt haben. Die Tatwaffe, eine graue Pistole, soll er laut einem weiteren Zeugen - der vom Flüchtenden einen Schlag in den Bauch verpasst bekommen hat - einer etwa 25-jährigen, rund 1,70 Meter großen Frau mit dunkelblondem, schulterlangen Haar übergeben haben.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Fleischhacker unter der Tel.: 01/31310/33130 erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen