Polizei fasst Trafik-Stecher

Der Zugriff in Bildern

© Aktivnews.at

Polizei fasst Trafik-Stecher

Salzburg, Bayern. Der Raubüberfall auf die Trafikantin Agnes R. (61) am Freitagabend in Oberndorf (Salzburg) wurde Sonntagvormittag mit der Verhaftung des 16-jährigen Täters restlos aufgeklärt.

Diashow Die Verhaftung des Trafik-Stechers
Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

Trafik-Stecher gefasst

1 / 5
  Diashow

Wie berichtet, war der Deutsche Florian W. in den Verkaufsraum gestürmt, über den Tresen gesprungen und hatte sofort auf die Verkäuferin eingestochen. Da er die Kassa nicht öffnen konnte, ließ er sein verletztes Opfer liegen und flüchtete ohne Beute. Die Überwachungskamera der Trafik lieferte so gestochen scharfe Bilder, dass die Identität des Burschen rasch klar war.

Flucht
Der Malerlehrling war nach einem Streit am 12. Jänner aus seinem Elternhaus in Taching (Bayern) verschwunden und untergetaucht.

Sein Fluchtfahrzeug, das rote Moped, fanden die Ermittler in der Nähe des Tatortes. Die Fahndung verlief zunächst ergebnislos. Der Messerstecher war der Polizei einen Schritt voraus.

Verhaftung
Sonntag überschlugen sich die Ereignisse: Gegen 3 Uhr früh kam Florian W. in das Haus seiner Eltern, er teilte ihnen mit, dass er sich stellen wolle, und verschwand erneut. Die besorgten Verwandten alarmierten umgehend die Polizei. Die Schlinge um den Flüchtigen zog sich immer enger. Schließlich wurde die Fahndung von Erfolg gekrönt. Der verhinderte Trafikräuber wurde in einer Scheune in seinem Heimatort aufgestöbert. Beamte umstellten den Heustadl – der Ertappte kam heraus, legte sich auf den Boden und ließ sich widerstandslos Handschellen anlegen.

Motiv unklar
Der Lehrling sitzt nun in Bayern in U-Haft. Ob er ausgeliefert wird, steht noch nicht fest. Die österreichischen Ermittler wollen ihn möglichst bald befragen. Das Motiv für seinen Amoklauf lässt noch einige Fragen offen. Sein Opfer, Agnes R., überlebte den Bauchstich und konnte bereits in häusliche Pflege entlassen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen