Sonderthema:
Taxler aus Graz fuhr eigenen Sohn (1) tot

Todesdrama im Garten

Taxler aus Graz fuhr eigenen Sohn (1) tot

Die Tragödie spielte sich am Montag um 16.30 Uhr in der Stadt Konya in Anatolien ab, wo ein Aus­trotürke aus Graz mit seiner Familie auf Heimaturlaub war. Wie regionale Medien berichteten, dürfte es beim Einparken des Mercedes-Taxis des 42-Jährigen zum tödlichen Unfall gekommen sein. Der Vater dürfte beim Reversieren in der Garteneinfahrt übersehen haben, dass dort sein 15 Monate alter Sohn spielte.

Verwandte riefen dem Fahrer noch zu, dass der Bub sich hinter dem Auto aufhielt, doch da war es schon zu spät. Der Mann überfuhr mit dem Taxi seinen eigenen Sohn.

Der Bub wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital im Ortsteil Kulu gebracht. Dort verstarb das Kleinkind trotz aller Bemühungen der Ärzte. Die Eltern des Buben brachen zusammen. Am Dienstag wurde ihr Sohn beerdigt.(kor, sia)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen