Unfall auf der A4 verursacht Mega-Stau

Bei Fischamend

Unfall auf der A4 verursacht Mega-Stau

Auf der A4 Ostautobahn hat sich heute Nachmittag gegen 13:30 Uhr ein Unfall zwischen Fischamend und Bruck/Leitha-West ereignet. Der ARBÖ meldet einen Stau von zehn Kilometern, es ist mit etwa zwei Stunden Verzögerungen zu rechnen.

Ein PKW mit Anhänger wurde von einem anderen Fahrzeug in den Straßengraben gerammt. Der Autobahnabschnitt wurde in Richtung Ungarn kurzfristig komplett gesperrt. Da man zunächst von schweren Verletzungen ausging, wurde auch der Rettungshubschrauber angefordert. Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, konnte aber zum Glück rasch wieder Entwarnung gegeben werden.

„Die Unfallstelle ist zwar geräumt, Reststau von knapp 10 km ist aber dennoch vorhanden und löst sich leider nur sehr langsam auf“, berichtet Johannes Küstner vom ARBÖ-Informationsdienst. Deshalb empfiehlt der ARBÖ, auf die Bundeststraße B10 auszuweichen und bei Parndorf wieder aufzufahren. Auch hier kann es jedoch zu Verzögerungen kommen. Die Flughafen-Abfahrt ist von dem Stau nicht betroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten