Unsanfte Heli-Notlandung in Tirol

Schwer beschädigt

Unsanfte Heli-Notlandung in Tirol

Ein 55-jähriger Pilot hat am Donnerstag im Tiroler Alpbachtal (Bezirk Kufstein) mit seinem Hubschrauber notlanden müssen. Wie die Polizei berichtete, wollte der Pilot gerade zum Landeplatz fliegen, um den Heli aufzutanken. Im Landeanflug dürfte dann jedoch vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens das Triebwerk ausgefallen sein.

Der Helikopter war laut Exekutive gegen 11.00 Uhr im Bereich der Alpbacher Bergbahnen für Holztransportflüge aus unzugänglichem Gelände unterwegs. Zum Zeitpunkt der Notlandung waren am Hubschrauber keine Last und auch kein Tau befestigt. Die Maschine wurde total beschädigt, der Pilot blieb unverletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen