Sonderthema:
Wetter bleibt wechselhaft - Gewitterwarnung

Vorschau für Freitag

Wetter bleibt wechselhaft - Gewitterwarnung

Das wechselhafte Wetter setzt sich fort. Zeitweise scheint zwar in ganz Österreich die Sonne, im Tagesverlauf kommt es aber ausgehend vom Bergland neuerlich zu Schauern und Gewittern. Die Frühtemperaturen umspannen 12 bis 18 Grad, bis zum Nachmittag werden mit allgemein schwachem Wind zwischen 24 und 29 Grad erreicht.

Gewitterwarnung
Für Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, die Steiermark und Niederösterreich gilt eine Gewitterwarnung:
wwarn1.jpg
(Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte)

Wien: Anfangs scheint die Sonne noch von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Im Tagesverlauf entstehen aber erneut zahlreiche Quellwolken und am Nachmittag können von Süden her einzelne teils gewittrige Regenschauer über die Bundeshauptstadt ziehen. Der Wind weht meist schwach, nur in der Nähe von Schauern und Gewittern vorübergehend mäßig. Nach Frühtemperaturen um 16 Grad steigt das Thermometer tagsüber auf Höchstwerte um 28 Grad.

Niederösterreich: Die erste Tageshälfte bringt einige Wolkenfelder und vor allem im Berg- und Hügelland den einen oder anderen Regenschauer. Die Sonne zeigt sich vorerst nur kurz. Am Nachmittag wechseln Wolken und sonnige Phasen einander ab, dazu gehen weitere Regenschauer sowie auch Gewitter nieder. Am ehesten niederschlagsfrei bleibt es im Nordosten des Landes. Der Wind kommt allgemein schwach, nur in der Nähe von Schauern und Gewittern vorübergehend mäßig meist aus Nordost bis Südost, anfangs im östlichen Niederösterreich aus Nordwest bis Nord. Die Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 23 und 28 Grad.

Burgenland: Bis in den Vormittag hinein ist es verbreitet sonnig, dann bilden sich aber mehr und mehr Quellwolken und in der Folge einzelne teils gewittrige Regenschauer. Nach Frühtemperaturen zwischen 15 und 17 Grad werden bei nur schwachem Wind Tageshöchsttemperaturen zwischen 25 und 28 Grad erreicht.

Steiermark: Am Freitag wird es wieder unbeständiger, die gewittrigen Regenschauer werden bereits ab dem späten Vormittag wieder häufiger. Meist stark bewölkt geht es durch den Tag, erst gegen Abend scheint wieder öfter die Sonne. Frühtemperaturen 10 bis 16 Grad, Höchstwerte bei 21 bis 25 Grad.

Oberösterreich: Der Freitag bringt anfangs recht sonnige Verhältnisse, am Nachmittag entstehen im Berg- und Hügelland wiederum Quellwolken. Die Schauer- und Gewitterneigung steigt hier generell an, im Flachland bleibt es weitgehend trocken. Der Wind dreht auf östliche Richtungen. Frühtemperaturen zwischen 10 und 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen zwischen 23 und 28 Grad.

Salzburg: Am Freitag halten sich anfangs Restwolken im Süden sowie lokale Nebelfelder, danach setzt sich öfters die Sonne in Szene. Im Tagesverlauf bilden sich aber vermehrt Quellwolken mit einigen Regenschauern und Gewittern, speziell in den Gebirgsgauen. Einzelne Schauer oder Gewitter können später auch im Norden auftauchen, die Chancen auf trockenes Wetter sind hier aber am größten. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 9 und 15 Grad, die Höchstwerte zwischen 22 und 27 Grad.

Kärnten: Der heutige Tag beginnt bereits mit Regenschauern im Nordosten, welche aber bald abklingen. Im Laufe des Vormittags lockern die Wolken auf und es kommt hin und wieder die Sonne durch. Ab Mittag bilden sich aber wieder lokale gewittrige Regenschauer, die sich auf das ganze Bundesland ausbreiten können. Die Frühtemperaturen liegen bei 11 bis 18 Grad und können tagsüber 22 bis 26 Grad erreichen.

Tirol: Morgendliche Nebelfelder verschwinden bald, es wird ein recht sonniger Tag mit den meisten Sonnenstunden über den breiten Tälern Nord- und Südtirols. Im Tageverlauf aber tauchen Quellwolken auf und vor allem über den Bergen sind einzelne Regenschauer, mitunter auch Gewitter die Folge. Am größten ist die Schauer- und Gewitterneigung dabei in Osttirol und den Dolomiten. Höchstwerte: 23 bis 27 Grad.

Vorarlberg: Morgendliche Nebelfelder verschwinden rasch, es wird ein recht sonniger Tag mit den meisten Sonnenstunden abseits der Berge. Im Tageverlauf aber tauchen wieder Quellwolken auf und vor allem über den Bergen sind einzelne Regenschauer die Folge. Höchstwerte: 23 bis 27 Grad.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen