Wind stoppt Gondelbahn in OÖ

Führung gerissen

Wind stoppt Gondelbahn in OÖ

 Eine starke Windböe hat am Samstagvormittag ein Förderseil der Umlaufbahn am Kasberg (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich aus der Führung gerissen. Drei Gondeln wurden so im Bereich einer Stütze gestoppt, neun Wintersportler mussten von der Bergrettung mittels Seil geborgen werden.

Die neun Insassen waren gegen 11.00 Uhr in drei Gondeln Richtung Bergstation unterwegs, als das Seil aus der Führung sprang. Die drei Gondeln blieben im Bereich der Mittelstation bei einer Liftstütze hängen. Zwölf Mitglieder der Bergrettung, die gerade eine Lawinenübung in der Nähe durchführten, wurden alarmiert und mit einem Pistengerät zum Ort des Geschehens gebracht.

Abgeseilt
Über die Liftstütze gelangten die Helfer auf das Dach der Gondeln. Dann wurden die Wintersportler abgeseilt. Einige von ihnen setzten ihren Skitag unverzüglich fort, die weiteren Geborgenen wurden mit Tee und Decken aufgewärmt. Der Einsatz dauerte bis 13.00 Uhr. Verletzt wurde niemand.

Jetzt müssten alle Anlagenteile genau überprüft werden, um die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Entgleisung auf ein Minimum reduzieren zu können, sagte der Geschäftsführer der Kasberg-Bahnen, Werner Laimgruber, am Sonntag. Sollten keine Beschädigungen festgestellt werden, könne der Betrieb frühestens ab Montag wieder aufgenommen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen