01. Juni 2010 17:42

Verletzungen erlegen 

Zwei schwere Kran-Unfälle mit einem Toten

Zwei Arbeiter wurden aus 7,5 Meter Höhe von Teleskop-Bühne geschleudert.

Zwei schwere Kran-Unfälle mit einem Toten
© APA

Zwei schwere Arbeitsunfälle mit Kränen haben am Dienstag in Niederösterreich ein Todesopfer und zwei Schwerverletzte gefordert. In Vösendorf (Bezirk Mödling) waren zwei Arbeiter aus Deutschland im Alter von 39 und 45 Jahren gegen 11.00 Uhr mit Arbeiten an der Außenfassade eines Gebäudes beschäftigt. Dafür standen die Männer auf einer Teleskop-Bühne in etwa 7,5 Metern Höhe, so die Sicherheitsdirektion.

Von Bühne geschleudert
Der Arm der Bühne reichte über die Fahrbahn des Parkplatzes, wo ein 28-Jähriger einen Lkw lenkte. Der Lenker dürfte das Gerät übersehen haben und fuhr mit dem Aufbau der Fahrerkabine gegen den Teleskop-Arm. Dabei wurden die beiden Arbeiter von der Bühne auf den Boden geschleudert. Der 39-Jährige wurde schwer verletzt mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Mödling gebracht.

Der 45-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins AKH Wien geflogen. Dort erlag der Mann am Nachmittag seinen Verletzungen.

Kran stürzte auf 50-Jährigen
In Waidhofen an der Ybbs sollte am Vormittag auf einem Firmengelände ein Kran mit Hilfe eines Staplers auf einem Lkw montiert werden. Dabei stürzte das drei Tonnen schwere Gerät auf einen etwa 50-Jährigen, berichtete "144 - Notruf NÖ". Rettung, Notarztwagen und Feuerwehr wurden zum Einsatzort beordert. Der Mann hatte schwere Fußverletzungen erlitten, er wurde mit einem ÖAMTC-Notarzthubschrauber ins AKH Linz (OÖ) geflogen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Wetter wärmste Messstationen
1. Gänserndorf 23.8°
2. Pöchlarn 22.3°
3. Gols 21.5°
4. Parndorf 21.2°
5. Petzenkirchen 21°
6. Sankt Andrä-Wördern 21°
7. Lenzing 20.9°
8. Loipersdorf bei Fürstenfeld 20.8°
9. Kufstein 20.7°
10. Lienz 20.4°
Top Gelesen Chronik
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V
Die neuesten Videos mehr >
Webtipps