Sonderthema:
Burgenländerin verkaufte Drogen an Minderjährigen

Heroin

© Photos.com

Burgenländerin verkaufte Drogen an Minderjährigen

Die Burgenländerin soll im Zeitraum von Jänner 2005 bis Frühjahr 2007 etwa 200 Gramm Heroin und einige Substitolkapseln an einen Minderjährigen aus dem Bezirk Neusiedl/See verkauft haben, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Donnerstag. Die 21-Jährige wurde nach ihrer Festnahme in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

Cannabiskraut im Garten angebaut
Im Burgenland wurden zwei weitere Personen verhaftet. Die Polizei hat dem illegalen Cannabis-Anbau auf einem Grundstück im Bezirk Eisenstadt-Umgebung ein Ende bereitet. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten 20 Cannabispflanzen im Garten sowie weitere 15 im Nebenraum eines Hauses, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Mittwoch.

Nach dem Trocknen der Pflanzen könne laut Exekutive von einer Suchtgiftmenge von fünf bis sechs Kilogramm Cannabiskraut ausgegangen werden. Ein bereits einschlägig vorbestrafter 34-jähriger Mann aus Liberia und eine wegen Eigentumsdelikten ebenfalls vorbestrafte 51-jährige Frau aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung gaben zu, seit dem Vorjahr Cannabiskraut angebaut zu haben.

Die beiden wurden wegen Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz festgenommen.

Cannabis-Indoor-Plantage im Bezirk Baden
Eine Cannabis-Indoor-Plantage mit zwölf erntereifen Pflanzen hat die Polizei am Dienstag im Keller eines Wohnhauses in Pfaffstätten (Bezirk Baden) nach einem vertraulichen Hinweis entdeckt. Neben Suchtgiftutensilien wurden 24 Stecklinge sichergestellt. Der 39-jährige Verdächtige gab an, den Anbau für den Eigenbedarf durchgeführt zu haben.

Die getrockneten Blüten einer vorangegangenen Ernte wurden auf dem Dachboden sichergestellt. Der 39-Jährige gestand, daraus Cannabisöl gewonnen zu haben, das er - vermischt mit Tabak - geraucht habe.

Weiters gab der Mann zu, von Jahresbeginn bis April in Wien Cannabisharz erworben und konsumiert zu haben, ehe er den Eigenanbau in Angriff nahm. Er wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

"Erntereife" Hanfpflanzen im Bezirk Gänserndorf sichergestellt
Drei "erntereife" Hanfpflanzen sind am Mittwoch in einem Haus in Matzen-Raggendorf (Bezirk Gänserndorf) sichergestellt worden. Rund 425 Gramm "zu verarbeitendes Material", 1.000 Hanfsamen und diverse Verpackungsutensilien wurden von Polizisten nach einem anonymen Hinweis gefunden. Zwei Verdächtige, je 34 Jahre alt, wurden angezeigt, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen