Schule wegen brennenden Handtüchern evakuiert

Ursache noch unklar

© APA/Parigger

Schule wegen brennenden Handtüchern evakuiert

Brandalarm hat es am Donnerstag in der Volksschule in Neckenmarkt (Bezirk Oberpullendorf) gegeben. Der Direktor hatte gegen 10.00 Uhr Rauch bemerkt, der aus einem Abstellraum drang. Auf einer Stellage gelagerte Papierhandtücher hatten Feuer gefangen. Das Schulgebäude wurde sofort evakuiert. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Laut Sicherheitsdirektion Burgenland wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt.

Brennende Handtücher
Als der Direktor die Tür zum Abstellraum öffnete, sah er laut Exekutive die brennenden Handtücher. Der Schulleiter und drei Lehrerinnen brachten die 68 Volksschüler ins Freie in Sicherheit. Durch die frühe Entdeckung und das rasche Eingreifen der Feuerwehr Neckenmarkt, die mit 25 Mann ausrückte, konnte der Brand innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden.

Ursache noch unbekannt
Die Brandursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens waren vorerst unbekannt. Ein Brandermittler wurde beigezogen. Wegen des Rauchgeruchs in den Klassenräumen erhielten die Kinder vom Direktor für den Rest des Tages schulfrei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen