Sonderthema:
Bub (13) in Kärnten ins Auge geschossen

Klagenfurt

Bub (13) in Kärnten ins Auge geschossen

Bei einem Streit unter Teenagern wurde ein 13-jähriger Bub am Auge schwer verletzt. Er wurde bereits notoperiert - eine Prognose über die künftige Sehleistung des Auges war am Sonntagnachmittag noch nicht möglich.

Teenager drückte vier Mal ab
Eine Gruppe Jugendliche wollte zwei 14-Jährige nach einem Streit zur Rede stellen: Die beiden Teenager kamen mit einer Gasdruckpistole auf die Straße und schossen in Richtung der Gruppe. Dabei wurde der 13-Jährige am Auge getroffen und schwer verletzt.

Insgesamt wurden laut Polizeiangaben bei der Auseinandersetzung vier Schüsse abgegeben. Der 14-Jährige, der die Schüsse auf sein Gegenüber abgegeben hatte, wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Die Gasdruckpistole - mit ihr können kleine Stahlkugeln verschossen werden - wurde von den Beamten sichergestellt.

"Wir ermitteln jedenfalls wegen absichtlich schwerer Körperverletzung", sagte ein Sprecher des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt. Auf das Motiv der Auseinandersetzung wollte sich der Beamte noch nicht festlegen, es dürfte sich jedoch um einen "lapidaren Streit" gehandelt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen