Fäkalien-Sprengfalle: Noch keine Spur

Polizei ermittelt

Fäkalien-Sprengfalle: Noch keine Spur

Einen Tag nach der Explosion einer Fäkalien-Sprengfalle an der Mölltal Bundesstraße in Stall (Bezirk Spittal/Drau) gab es noch keine konkrete Spur zum Täter. Die Polizei bat die Bevölkerung um Mithilfe, wer Hinweise auf die Tat habe, solle sich bitte melden, hieß es am Mittwoch.

Zunächst waren die Ermittler noch dabei, die Spuren auszuwerten, Anrainer zu befragen und abzuklären, ob der Anschlag mit einer Sprengladung und einem mit Gülle gefüllten Kübel überhaupt direkt gegen die Polizei gerichtet war. Die Falle war an einer Stelle platziert worden, wo die Verkehrspolizei regelmäßig mit Radarpistolen Geschwindigkeitsmessungen durchführt. Ein Beamter hatte durch das Berühren eines Stolperdrahtes die Detonation ausgelöst. Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt geführt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen