Feueralarm in denkmalgeschütztem Haus

Brandschaden

© sobe

Feueralarm in denkmalgeschütztem Haus

Noch einmal glimpflich, aber mit erheblichem Sachschaden ist ein Brand in Pulst in der Gemeinde Liebenfels (Bezirk St. Veit/Glan) ausgegangen. In einem unter Denkmalschutz stehenden Haus brach in einer Wohnung Feuer aus – die Feuerwehren konnten die Flammen rechtzeitig löschen, es blieb bei einem Innenraumbrand.

25 Feuerwehrleute im Einsatz
"Die Besitzer haben noch versucht, selbst das Feuer zu löschen, schafften es aber nicht“, erklärt Hubert Galler, Kommandant der FF Liebenfels. So rückten 25 Florianijünger von drei Wehren gegen 11 Uhr aus. Wie sich herausstellte, war der Brandherd der verbaute Bereich eines neu errichteten Schamottofens. "Der Schaden ist erheblich, kann aber noch nicht beziffert werden. Auf jeden Fall ist eine Wohnung durch den Brand zerstört worden und eine darunter liegende hat durch die Löscharbeiten einen Wasserschaden erlitten“, schildert Galler. Von außen ist dem denkmalgeschützten Haus nichts anzusehen.

Autor: (frj)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen