Horror-Unfall: Tante überrollt Baby Horror-Unfall: Tante überrollt Baby Horror-Unfall: Tante überrollt Baby Horror-Unfall: Tante überrollt Baby

Todes-Drama bei Camping-Urlaub

Horror-Unfall: Tante überrollt Baby

Es sollte sein erster Urlaub werden. Das erste Mal mit der ganzen Familie campen, Abenteuer erleben und die Sonne genießen. Doch es wurde Dominics letzter Ausflug. Der zehn Monate alte Bub aus Wien-Donaustadt wurde von seiner Tante mit dem Pkw überrollt und starb im Krankenhaus.

Bereits seit Jahren verbringt eine Großfamilie ihre Ferien auf dem Campingplatz Reichmann am Rauschelesee. Mittlerweile haben die zwei Schwestern ihre eigenen Zeltplätze, direkt nebeneinander.

Ein kurzer, stechender Schrei – dann Stille
Am Mittwochmorgen um kurz nach neun Uhr will die 33-jährige Tante ihren Seat auf dem eigenen Stellplatz (die freie Fläche zwischen den beiden Zelten der Familie) parken. Ganz langsam fährt der Pkw über die Wiese, an den Wohnwagen vorbei. Dann stoppt sie vor dem blauen Zelt ihrer Schwester. Ihr Ehemann (34) steht vor dem Vordach. Er geht hinüber zur Freifläche, will seiner Frau beim Einparken helfen. Er greift nach der gespannten Wäscheleine, hebt sie an, achtet nur auf seine Frau und den Wagen, dann schreit Dominic.

Nur ein kurzer, stechender Schrei. Dann Stille. Der Wagen stoppt ruckartig. Langsam öffnet die 33-Jährige die Autotür. Sie will es nicht glauben. Ihr Mann wird weiß im Gesicht, stürzt zum Autoreifen, kniet nieder. Dominics Mutter (29) kommt aus dem Zelt gerannt. Sie sieht ihren Sohn. Dominic liegt neben dem Autoreifen. Der Rasen um seinen Kopf hat sich rot gefärbt.

Noch an der Unfallstelle versuchen die Sanitäter, den Kleinen zu reanimieren. Er wird ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Doch der Blutverlust ist zu groß, die Kopfverletzung zu schlimm. Dominic stirbt.

Postings (12)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

flowg (GAST)
>>
20.07.2012 12:19:41 Antworten

1 Sekunde! - auch bei der besten Beaufsichtigung bin sehr traurig -fühle mit der Familie

mein beileid (GAST)
>>
19.07.2012 21:16:58 Antworten

wie ich das gehoert habe musste ich weinen es ist so traurig mein tiefstes mitgefuehl. der vorwurf der eltern ist nicht berechtigt manchmal haengt es von sekunden ab

Mein Beileid...und tiefstes Mitgefühl! (GAST)
>>
19.07.2012 13:35:26 Antworten

Also Pfff.....Da kann man nicht mehr dazu sagen.... Mein Beileid....

Trotz aller Tragik.... (GAST)
>>
19.07.2012 08:15:49 Antworten

WO war die Aufsichtsperson des Kleinkindes? Ich hab meinen Kleinen mit 10 Monaten auch nie aus den Augen gelassen, vor allem, wenn es in der Nähe einer potentiellen Gefahrenstelle war. Ein vollkommen unnötiger Todesfall.... Wie so oft, leider!

Keutschacher (GAST)
>>
19.07.2012 02:03:07 Antworten

Warum wurde das Fest am selben Abend nicht abgesagt? Das ist extrem pietätlos!

Besser wäre (GAST)
>>
18.07.2012 20:24:15 Antworten

es, wenn man so ein tragisches Thema nicht kommentieren kann.

bran/branwhen
>>
18.07.2012 19:31:08 Antworten

endurosQuad meint am 18.07.2012 17:51:10 Aber mit der Beaufsichtigung stimme ich @mein Beileid zu! So traurig und tragisch dieser Fall auch ist.

Mein Beileid... (GAST)
>>
18.07.2012 13:07:06 Antworten

...und mein tiefstes Mitgefühl gilt vorrangig- aber nicht nur- dem 9 Monate alten Baby und nicht wie in anderen Foren zu lesen, fast ausschließlich der Tante und den Eltern. Das Baby (ja nicht mal Kleinkind) musste qualvoll sein Leben lassen, weil es schlecht beaufsichtigt war. Ein Baby unbeaufsichtigt auf einem Campingplatz am Boden krabbeln zu lassen ist mehr als fahrlässig. Ein Baby gehört jede Sekunde behütet auch wenn viele der Ansicht zu sein scheinen, dass das ja nicht möglich ist. Es muss möglich sein. Trotz alledem wünsche ich allen Betroffenen natürlich viel Kraft.

Alexandra5 (GAST)
>>
19.07.2012 10:20:23 Antworten

@drcy Leider scheinen sie mein Posting nicht richtig verstanden zu haben... Traurig

drcy67
>>
18.07.2012 20:26:33 Antworten

man muss schon ein sehr dummer mensch sein, um solch pietätlosen dreck zu schreiben. armes baby, arme eltern, arme tante.....

endurosQuad
>>
18.07.2012 17:51:10 Antworten

Eindeutig die dümmste Aussage des Jahres. Wenn Du Beileid bekunden möchtest, dann mach' auch nur das. Alles andere in Deinem Beitrag ist pietätlos. Mein Beileid der Familie und der Tante, die wird sich ihr Leben lang Vorwürfe machen. Ein sehr tragisches Ereignis.

mystery_ (GAST)
>>
18.07.2012 12:47:49 Antworten

eine furchtbare tragödie - schrecklich, dieser harte schicksalsschlag! mein beileid - den hinterbliebenen.....