Klagenfurt bereit für Grand Slam

100.000 Fans kommen

© TZ Österreich Kernmayer

Klagenfurt bereit für Grand Slam

Vom 28. Juli bis 2. August steht Klagenfurt wieder kopf, denn zum 13. Mal macht der Beach Volleyball Grand Slam erneut Station und lockt wieder rund 100.000 Fans an den Wörthersee. Im vergangenen Jahr tummelten sich insgesamt 105.000 Besucher im und rund um das Stadion und auch heuer ist das Interesse wieder enorm. „Wenn es nach der Nachfrage geht, könnte das Stadion doppelt so groß sein wie jetzt“, freut sich Veranstalter Hannes Jagerhofer über das enorme Interesse.

Ausgebuchte Zimmer
Doch nicht nur Jagerhofer jubelt, sondern auch der Tourismus in und rund um Klagenfurt. „Die Stadt ist schon jetzt so gut wie ausgebucht. Wir gehen davon aus, dass es diese Woche noch so weitergeht und ab nächstem Montag dann alle Betten weg sind“, hieß es gestern aus der Tourismus-Information.

50.000 Nächtigungen
Zum ersten Mal in seiner Funktion als Bürgermeister der Landeshauptstadt ist auch Christian Scheider (BZÖ) ganz vorne mit von der Partie und ist überzeugt: „Es gibt keinen besseren Ort für den Grand Slam als Klagenfurt. Ohne Beachvolleyball wäre die Stadt heute nicht das, was sie ist.“ Insgesamt 400.000 Euro investiert die Stadt in das Mega-Event, dafür werden allein in Klagenfurt bis zu 30.000 Nächtigungen gezählt. „Kärntenweit gehen nicht weniger als 50.000 Nächtigungen auf das Spektakel am Wörthersee zurück.

Die Wertschöpfung liegt bei rund 3,3 Millionen Euro. Der Imagegewinn für das Land, das sich jung und dynamisch präsentieren kann, ist enorm, denn das Interesse der Jugend liegt für eine Woche am Wörthersee“, zeigt sich auch Tourismus-Landesrat Josef Martinz (ÖVP) begeistert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen