Opa schießt sich selbst in die Hand

Ohne Waffenschein

© Getty

Opa schießt sich selbst in die Hand

Ein 84 Jahre alter Kärntner hat sich am Mittwoch in Neuhaus (Bezirk Völkermarkt) in Kärnten beim Hantieren mit einer Pistole die linke Handfläche durchschossen. Der Zwischenfall ereignete sich laut Angaben der Polizei im Zimmer eines Pflegeheims. Der Pensionist war illegal im Besitz der Waffe. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte die Rettung den Verletzten ins Landeskrankenhaus Wolfsberg.

Wie der 84-Jährige in den Besitz der Pistole gekommen war, war vorerst unklar. Die Erhebungen der Exekutive bezüglich der Herkunft der Waffe waren am Mittwoch noch nicht abgeschlossen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen