Rettung

Kärnten

Ein Toter und sechs Verletzte bei Unfall auf A2

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) in Kärnten sind ein 25-jähriger Fleischer getötet und sechs weitere Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Knapp vor Mitternacht kam ein Kleinbus - gelenkt von einem 32-jährigen Fleischer aus Ungarn - bei Krenobitsch (Bezirk Völkermarkt) in einer lang gezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab, krachte gegen eine Böschung und kam auf der Seite zu liegen.

Laut Polizei wurden zwei ungarische Staatsbürger aus dem Fahrzeug geschleudert. In der Folge krachten ein 26-jähriger Angestellter aus Wien mit seinem Pkw und ein polnisches Fahrzeug mit drei Insassen in den auf der Autobahn liegenden Kleinbus. Der Österreicher wurde bei dem Anprall leicht verletzt, die drei Polen blieben unverletzt.

Der Lenker des Kleinbusses und ein 34 Jahre alter Mitfahrer, ebenfalls aus Ungarn, wurden schwer verletzt und von der Rettung ins LKH Klagenfurt gebracht. Die weiteren Mitfahrer im Kleinbus, ein 35-jähriger und ein 37-jähriger Fleischer aus Ungarn wurden leicht verletzt und von der Rettung ins LKH Wolfsberg gebracht.

Die Verletzten mussten von der freiwilligen Feuerwehr Völkermarkt zum Teil mit der Bergeschere aus dem Kleinbus geschnitten werden. Insgesamt standen 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Unfallstelle war drei Stunden gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten