Skinheads schlugen Mann in Klagenfurt nieder

Mit Baseballschläger

© APA

Skinheads schlugen Mann in Klagenfurt nieder

In der Nacht auf Dienstag attackierten zwei mit Bomberjacke, Springerstiefel und Glatze gekleidete Männer einen Passanten in einem Klagenfurter Park. Wie ORF Kärnten berichtete, gingen die Täter grundlos auf den 28-jährigen Arbeitslosen los. Er erlitt eine Rissquetschwunde, Hämatome und Schwellungen.

Obwohl das Aussehen der Täter eine Verbindung zur rechten Szene vermuten lässt, dementiert das die Klagenfurter Polizei. Nach zweimonatigen Ermittlungen kam die Polizei zu dem Schluss, dass es in Klagenfurt keine rechte Szene gebe.

Täterbeschreibung
Der erste Mann wurde vom Opfer als etwa 16 bis 18 Jahre alt, etwa 160 bis 170 Zentimeter groß beschrieben. Er war mit Bluejeans und grauer Bomberjacke bekleidet, trug Springerstiefel und eine Glatze.

Der zweite Täter wird als etwa 180 Zentimeter groß beschrieben. Er trug ebenfalls Springerstiefel, eine schwarze Bomberjacke und Glatze.

Polizei bittet um Hinweise
Hinweise werden an die Polizei in der St.Ruprechter Straße unter der Nummer: 059133 - 2585 erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen