Überflutungen und Murenabgänge in Kärnten

Heftige Unwetter

Überflutungen und Murenabgänge in Kärnten

Heftige Unwetter haben am Freitagnachmittag in weiten Teilen Kärntens zu Überschwemmungen und Murenabgängen geführt. Am stärksten betroffen war der Großraum St. Veit/Glan, aber auch aus Oberkärnten wurden Überflutungen gemeldet. Meldungen über Verletzte gab es vorerst nicht, die Feuerwehren der betroffenen Gebiete hatten Hochbetrieb.

Am schlimmsten erwischte es das Metnitztal (Bezirk St. Veit/Glan). Dort war nicht nur die Landesstraße überflutet, die Wassermassen drangen auch in mehrere Wohnhäuser ein. Zahlreiche kleinere Muren gingen ab, zudem wurde ein Mast einer 220-KV-Leitung unterspült und drohte umzustürzen. Aus der Bezirksstadt St. Veit wurden ebenso überschwemmte Keller gemeldet, betroffen war auch das Gurktal.

In Oberkärnten musste die die Drautal-Bundesstraße B 100 bei Sachsenburg kurzfristig für den gesamten Verkehr gesperrt werden, weil zahlreiche Bäche über die Ufer getreten waren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen