Feuerwehrauto auf A1 verunglückt

Sieben Verletzte

Feuerwehrauto auf A1 verunglückt

Nach Polizeiangaben war das Fahrzeug, ein VW Bus, rund 300 Meter vor der Abfahrt Melk in Fahrtrichtung Wien von der Straße abgekommen. Der Wagen kippte nach rechts und touchierte einen Betonpfeiler eines Überwegweisers. Der 31-jährige Lenker erlitt wie die sechs Mitfahrer, Kinder im Alter von elf bis 14 Jahren, Blessuren.

feuerwehrauto
Der Unglücksort. (c)APA

14-Jähriger eingeklemmt
Der Badener war mit den sechs Kindern auf dem Rückweg von einem Jugendfeuerwehrtreffen in Amstetten, berichtete der ÖAMTC. Ein 14-Jähriger, der sich am Beifahrersitz befand, wurde nach dem Unfall im VW Bus eingeklemmt und musste von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Wrack gerettet werden. Der Bursche erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 2 ins Krankenhaus St. Pölten geflogen.

Sechs Feuerwehrmitglieder ins Krankenhaus
Der 31-Jährige und die fünf weiteren Kinder schafften es, sich nach der Kollision aus dem Fahrzeug von selbst zu befreien bzw. wurden von nachkommenden Autolenkern aus dem Wrack gerettet. Die sechs verunglückten Feuerwehrmitglieder wurden ebenfalls mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen