Tote Satanistin identifiziert

30-jährige Wienerin

© Polizei

Tote Satanistin identifiziert

Eine Frauenleiche, die am 1. Juli in Gerasdorf (Bezirk Wien-Umgebung) in einem Windschutzgürtel nahe dem Marchfeldkanal entdeckt worden ist, konnte nun identifiziert werden. Es handelte sich um eine 30-jährige Frau aus Wien, die seit dem 29. Juni abgängig war. Ihr Ehemann, der auch die Abgängigkeitsanzeige erstattet hatte, identifizierte sie eindeutig.

Die junge Frau, die laut Exekutive wegen Depressionen in psychiatrischer Behandlung war und Medikamente einzunehmen hatte, dürfte an einer Atemweglähmung gestorben sein. Eine toxikologische Untersuchung soll aber noch Klarheit bringen.

Nach Angaben vom Dienstag hatte die Obduktion keine Hinweise auf Fremdverschulden ergeben. Festgestellt wurde Tod durch ersticken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen