Waldviertler knackt Vierfachjackpot

7,9 Millionen Euro

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Waldviertler knackt Vierfachjackpot

Mit 3,30 Euro Einsatz zu 7,9 Millionen Euro Gewinn: Der Lotto-Vierfach-Jackpot ist am Mittwoch mit einem Solosechser geknackt worden. Ein Niederösterreicher tippte nach Angaben der Österreichischen Lotterien die Sechs Richtigen. Auf den Cent genau streift er damit 7,920.342,90 Euro ein, der höchste Gewinnbetrag in der 23-jährigen Lottogeschichte.

Zwei Tipps füllte der jetzige Rekordgewinner händisch aus, dazu kreuzte er den "Joker" an - macht 3,30 Euro Investition, rechnete die Sprecherin der Lotterien am Mittwochabend vor. Die Zahlen 1, 6, 8, 20, 22 und 45 verhalfen ihm zu 7,9 Millionen, womit er nun jenen Vorarlberger ablöst, der im Jahr 2003 rund 7,2 Millionen Euro gewonnen hatte.

Insgesamt wurden für den Vierfach-Jackpot mehr als 15,2 Millionen Tipps auf 2,4 Millionen Wettscheinen abgegeben.

Ganz Österreich fieberte vor dem Fernseher
Ganz Österreich fiebert gestern Abend vor dem Fernseher: Lottofee Karin Klippl zog die Millionen-Glückszahlen: 1, 6, 8, 20, 22, 45 mit der Zusatzzahl 3.

Zum ersten Mal gab es heuer bei „6 aus 45“ einen Vierfach-Jackpot. Der Andrang war deshalb sehr groß: In Lotto-Annahmestellen herrscht reges Treiben, in vielen Geschäften formierten sich lange Warteschlangen.

Insgesamt wurden 16,9 Mio. Euro für Tipps bezahlt
1,8 Millionen Österreicher haben sich mitreißen lassen und einen Lottoschein ausgefüllt. Mehr als 15,2 Millionen Tipps wurden abgegeben. Dafür gaben die Österreicher insgesamt 16,9 Millionen Euro aus! „Solche Millionen-Jackpots locken die Lottospieler immer wieder, auch in der Wirtschaftskrise“, erklärt Günter Engelhart von den Österreichischen Lotterien.

Klar ist: Seit Mittwoch, den 7. Oktober, war es keinem Spieler mehr gelungen, die sechs richtigen Tipps auf seinem Lottoschein anzukreuzen. So verzehnfachte sich die Gewinnsumme in den letzten zwei Wochen von mageren 721.894 Euro auf unglaubliche 7,9 Millionen.

Lotto-Glückspilz könnte nun im Luxus leben
Bescheiden wirkt die österreichische Rekordgewinnsumme dagegen im internationalen Vergleich: Erst im August knackte ein Italiener mit 147 Millionen Euro den größten Jackpot Europas.

Im Oktober 2005 löste ein amerikanischer Unternehmer einen Tippschein und fuhr den unglaublichen 240-Millionen-Euro-Gewinn ein. Im Mai 2008 ging mit 55,6 Millionen Euro der höchste Gewinn an einen Kärntner. Er spielte jedoch bei den „EuroMillionen“ mit – und mit nur einem Spieleinsatz von 9,10 Euro.

Sollte wirklich ein einziger Spieler gestern alle Zahlen richtig getippt haben, dürfte er aber trotzdem ausgesorgt haben. Ob Privatjet, Ferieninsel oder Luxusautos: Einem Leben in Reichtum steht dann nichts mehr im Wege. Ganz nach dem Motto von Lotto: „Alles ist möglich.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen