Wortloser Banküberfall im Bezirk Wiener Neustadt

Bankraub

Wortloser Banküberfall im Bezirk Wiener Neustadt

Ein bewaffneter und maskierter Täter entkam nach Angaben der Polizei mit Beute in unbekannter Höhe.

Der Verbrecher hatte die beiden Angestellten in dem Geldinstitut mit einer Pistole bedroht und ihnen ein gelbes Stoffsäckchen übergeben. Er sprach laut Polizei kein Wort, sondern dirigierte die Mitarbeiter ausschließlich mit der Faustfeuerwaffe. Auf seiner Flucht wurde der Mann kurz von einer Kundin verfolgt. Demnach rannte der Räuber über Wiesen zum Friedhof, wo er "mit großer Wahrscheinlichkeit ein Fluchtfahrzeug" abgestellt hatte.

Der Täter wird als 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank beschrieben. Er trug u.a. einen weißen Overall und weiße Handschuhe. Als Maskierung dienten dem Verbrecher eine schwarze Motorrad-Unterziehhaube und eine Sonnenbrille. Außerdem hatte er die Kapuze des Overalls über den Kopf gezogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen