Alko-Opa drückte aufs Gas bis es brannte

Kurioser Pkw-Crash

© APA

Alko-Opa drückte aufs Gas bis es brannte

Weil er nach einem Unfall seinen Fuß minutenlang nicht vom Gas nehmen wollte, hat am Sonntag in Traun bei Linz ein alkoholisierter 69-Jähriger seinen Wagen in Brand gesetzt. Ein 37-jähriger Zeuge rettet den Mann aus dem völlig verrauchten Fahrzeug. Der Pensionist wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Hinterreifen fing Feuer - Hecke in Brand
Der 69-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Schaltkasten gerammt. Er fuhr weiter, blieb aber nach einigen Metern in einer Hecke hängen. Der Mann stieg aufs Gas und versuchte loszukommen - aber ohne Erfolg. Ein Zeuge riet ihm, den Fuß vom Pedal zu nehmen, der Pensionist wollte aber nicht hören und dürfte fünf bis zehn Minuten lang voll am Gas geblieben sei. Dadurch fing der Hinterreifen Feuer und setzte das gesamte Heck in Brand.

Innenraum völlig verqualmt
Der Pensionist wollte sich noch immer nicht helfen lassen. Da er sich in seinem Wagen eingeschlossen hatte, konnte der 37-Jährige nicht eingreifen. Erst als der Lenker kurz die Autotüre öffnete, gelang es ihm, den alkoholisierten Mann aus dem bereits völlig verqualmten Innenraum zu ziehen. Wenig später ging das gesamte Fahrzeug in Flammen auf, 25 Mann der Feuerwehr löschten den Brand. Der Pensionist wurde ins Spital eingeliefert, er dürfte eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Ein Alko-Vortest verlief positiv.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen