Bankräuber in Linz flüchtete mit 3.900 Euro

Verlor Beute

© APA

Bankräuber in Linz flüchtete mit 3.900 Euro

Der Räuber, der am Mittwoch die Bank in Linz überfallen hat, flüchtete mit 3.900 Euro. Das gab das Institut in einer Presseaussendung am Nachmittag bekannt. Der Täter hätte mehr erbeutet, im Vorraum der Filiale riss aber die vom Regen aufgeweichte Papiertasche und Geldscheine fielen heraus. Der in der Filiale bewusst niedriggehaltene Bargeldbestand sei dem Räuber nur zögernd ausgehändigt worden, erklärte die Bank. Als der Leiter der Geschäftsstelle in den Schalterraum eilte, habe der Täter die Nerven verloren und sei geflüchtet. Die betroffenen Kundenberaterinnen wurden unmittelbar nach dem Überfall durch die Betriebsärztin betreut worden. Alle sieben Mitarbeiter der Bankfiliale seien wohlauf, hieß es.

Abgewartet bis keine Kunden in der Bank waren
Der Täter hatte vermutlich abgewartet, bis keine Kunden in der Bank waren. Dann betrat er kurz nach 11.30 Uhr mit einem blauen Tuch maskiert die Filiale. Dort befanden sich drei Mitarbeiterinnen. Der Unbekannte bedrohte die Frauen mit einem silbernen Gasrevolver und forderte sie mit ausländischem Akzent auf, ihm das Geld auszuhändigen. Das ging dem Räuber offenbar zu langsam, deshalb trieb er die drei mit den Worten "Schneller, schneller!" an und fuchtelte mit der Gaspistole herum. Dabei gab er einen Schuss in Richtung der drei Frauen ab.

Flüchtete Richtung Linzer Stadion
Schließlich stopfte der Mann das Geld in eine selbst mitgebrachte Papiertragetasche und flüchtete in Richtung Linzer Stadion. Dabei verlor er jedoch den Großteil seiner Beute wieder. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief bis zum Nachmittag ergebnislos. Die drei Mitarbeiterinnen blieben unverletzt.

Täter-Beschreibung
Der Täter ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß und schlank. Er trug bei dem Überfall eine schwarze Hose, eine weiße Motorjacke mit schwarzer Aufschrift und eine schwarze Kappe mit goldenem Schriftzug.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen