Polizei Polizeiauto Streifenwagen Blaulicht

Scherbenmeer vor Lokal

Irre Massenschlägerei: Wildwest-Szenen in Gmunden

Teilen

Am Ende waren sogar ein 16-Jähriger, dessen Mutter und ihr Lebensgefährte in die Causa verwickelt.

Am Sonntagabend kam es zu Wildwest-Szenen vor einem Lokal in Laakirchen im Bezirk Gmunden/OÖ. Um kurz nach Mitternacht kam es zum Streit zwischen Gästen eines Lokals und den Mitgliedern eines Vereins, der seinen Sitz im Stock über der Bar hat.

Zwei Männer (38 & 27) dürften im Erdgeschoss mit mehreren Lokalgästen zunächst verbal, dann auch physisch aneinandergeraten sein. Der 38-Jährige wollte seinem Kumpel zu Hilfe eilen und attackierte die Gegner mit zwei Glasflaschen. Zuvor bewarf er die Gäste schon aus einem Fenster im ersten Stock mit leeren Gläsern und Flaschen. Dabei traf er einen 29-Jährigen am Kopf und verletzte diesen schwer. Auch ein 16-Jähriger zog sich durch einen Wurf Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Der Platz vor dem Lokal glich einem wahren Scherbenmeer. Die Feuerwehr Laakirchen wurde später angefordert, um die Straße auf einer Strecke von 300 Metern zu reinigen. Die Polizei Laakirchen war schnell vor Ort und versuchte die brutalen Streithähne zu trennen.

Mutter & Freund rasten aus: Polizist schwer verletzt

Dabei kam es dann auch noch zu Attacken auf Beamte. Denn die Mutter des 16-jährigen Verletzten rastete vor den Beamten derart aus, dass sie sogar kurz davor war, einen der Polizisten zu attackieren. Beamte hinderten sie jedoch daran und die 44-Jährige wurde dabei verletzt. Im Zuge dessen dürfte der Freund der Frau ausgezuckt sein und die Polizisten attackiert haben. Ein Beamter wurde schwer verletzt. Insgesamt wurde eine Massenschlägerei mit 20 Beteiligten angezeigt. Ihre Blessuren ließ die Mutter schließlich am nächsten Tag im Spital behandeln.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo