Bub (10) stürzte 15 Meter ab

Wunder in Wels

Bub (10) stürzte 15 Meter ab

Riesenglück hatte ein Welser Bub am Montagabend: Der Zehnjährige stürzte mehr als 15 Meter auf eine Wiese – und darf heute das Krankenhaus schon wieder verlassen.
Der Bub blieb laut Polizei alleine zu Hause, während seine Mutter mit seinem Bruder einen Spaziergang machte. Dabei kam er offenbar auf dumme Gedanken: Er stellte eine Kühlbox auf die Couch, kletterte über dieses Konstrukt auf das Fensterbrett. Er öffnete das Fenster und verlor das Gleichgewicht. Der Zehnjährige stürzte aus dem sechsten Stock des Mehrparteienhauses in Wels in die Tiefe und schlug auf einer Wiese auf.
„Es ist ihm ziemlich schlecht gegangen, er hat Schmerzen bekommen, als er sich bewegen wollte“, so Esra Chamas, die wie viele andere Nachbarn sofort zu Hilfe eilte. Der Bub wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Hier konnte man schnell Entwarnung geben: Der Zehnjährige erlitt zwar mehrere Knochenbrüche, schwebe aber nicht in Lebensgefahr und müsse nur noch zur Beobachtung im Spital bleiben.
Weitaus schlimmer hat es ein Mädchen in Linz erwischt.

Kleine Linzerin (3) in Lebensgefahr

Keine Entwarnung gibt es bei jenem Mädchen, das – ÖSTERREICH berichtete – am Montag aus dem vierten Stock fiel. Laut Auskunft des AKH schwebt es auch nach einer Not-OP noch immer in Lebensgefahr. Es liegt in künstlichem Tiefschlaf. Die Großmutter der Kleinen war mit deren fünfjähriger Schwester gerade auf der Toilette, als das Unglück passierte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen