Bus bei Schulausflug gestohlen

Dreist

 

Bus bei Schulausflug gestohlen

Altmünster, Verona. Verwunderung bei der Abschlussklasse der Landwirtschaftlichen Schule Altmünster (Bez. Gmunden): Als die Schüler am letzten Tag ihrer Exkursion nach Verona (Italien) auf den Parkplatz blickten, gähnte dieser vor Leere. Der Reisebus der Gruppe war verschwunden!

Der Chauffeur hatte am Vorabend den acht Jahre alten Bus auf dem offiziellen Busparkplatz abgestellt, zugesperrt und die Parkgebühr von 67 Euro bezahlt. In der Nacht dürfte der 50-Sitzer dann gestohlen worden sein, vermutet Eigentümer und Firmenchef August Moser.

Erfahrungsgemäß werden gestohlene Fahrzeuge umlackiert und nach Triest geschafft. „Den Bus sehe ich nie mehr wieder. Entweder ist er über Slowenien nach Serbien gebracht worden oder auf dem Weg nach Afrika.“ 100.000 Euro wäre der Reisebus noch Wert gewesen.

Ersatzbus

Für August Moser bedeutete der Diebstahl, die Kulturstadt Verona kennenzulernen. Gemeinsam mit seinem Sohn fuhr er im Rekordtempo von sechs Stunden mit einem Ersatzbus nach Italien, um die Klasse abzuholen. Dieser Ausflug wird den Schülern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen