Auf A10 droht neues Stau-Chaos

Tunnelsanierungen

© Neumayr

Auf A10 droht neues Stau-Chaos

Pünktlich mit dem Ende der Feriensaison rollen ab heute Abend auf der Tauernautobahn (A 10) wieder die Baufahrzeuge an: Die erst in den Jahren 2004 und 2005 komplett sanierten Ofenenauer- und Hieflertunnel zwischen Golling und Werfen werden erneut renoviert.

Hohe Belastung
„In Spitzenzeiten befahren bis zu 37.000 Autos täglich diesen Streckenabschnitt“, begründet Verkehrsreferent LH-Stv. Wilfried Haslauer (ÖVP) die zweite Großbaustelle an derselben Stelle innerhalb kurzer Zeit.

Undichte Wände
Bis Mitte Dezember werden die Anstriche der Röhren erneuert und die Betonfahrbahnen ausgebessert. Außerdem müssen die Betonfugen in den Wänden teilweise neu abgedichtet werden, weil bereits Wasser auf die Fahrbahnen tropft. Auch die 1977 erbaute Salzachbrücke zwischen den beiden Tunnel wird saniert. Kostenpunkt: insgesamt 24,9 Millionen Euro.

Fahrplan
Heute werden ab 18 Uhr die Tunnel in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt. Hier wird bis fünf Uhr früh ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Die eigentlichen Arbeiten beginnen dann morgen in Fahrtrichtung Villach. Die Arbeiten sollen am 18. Dezember abgeschlossen sein. Bereits im März folgt dann mit der Sanierung der Tunnelkette bei Werfen die nächste Baustelle.

Stauinfos
Haslauer ersucht schon vorab um Verständnis für die Staus. Die Überkopfwegweiser werden bereits ab dem Walserberg über die aktuelle Lage informieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen