Sonderthema:
Glimpfliches Ende nach Säureaustritt an Bahnhof

Ventil geöffnet

© DPA

Glimpfliches Ende nach Säureaustritt an Bahnhof

Beim Verschubbahnhof der ehemaligen Salinenstadt dürfte sich wegen der Hitze das Überdruckventil eines Tankwaggons geöffnet haben, so dass eine geringe Menge an Schwefelsäure austrat. Nach Angaben von Experten bestand aber keine Gefahr für die Umwelt, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

Mitarbeiter der ÖBB hatten den Schwefelaustritt um 16.20 Uhr bemerkt und die Feuerwehr verständigt, die mit 37 Mann ausrückte. Die Helfer kühlten den Waggon mit Wasser ab, damit keine weitere Säure mehr austrat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen