Jobkrise trifft Salzburg hart

Mehr Arbeitslose

© APA

Jobkrise trifft Salzburg hart

Die Wirtschaftskrise macht auch vor Salzburg nicht halt: „Im Bundesland kann die Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent heuer auf 5,5 Prozent steigen“, schlägt der Leiter des Landesstatistischen Dienstes, Josef Raos Alarm. Das ist eine Steigerung von 40 Prozent. 14.000 Jobsuchende sind schon beim AMS angemeldet. Besonders hart getroffen hat es den Industriezweig und auch die Textilherstellung.

M-Real schließt
Bestes Beispiel für die Krise ist aber M-Real in Hallein. Der finnische Konzern wird morgen die Maschinen stilllegen. Es wird keine Papierproduktion mehr geben. Knapp 500 Angestellte haben ihren Job verloren und werden jetzt vom AMS betreut.

Das Land will umgehend gegensteuern, kündigte Landeshauptfrau Gabi Burgstaller jetzt an: „Die Situation ist schwierig, aber bewältigbar.“ Die Regierung werde mit einem Mix aus Maßnahmen reagieren:

Prompte Reaktion
So sollen noch im Juni die ersten Projekte beschlossen werden, die über den Wachstumsfonds finanziert werden. Burgstaller geht davon aus, dass in der ersten Tranche ein zweistelliger Millionenbetrag freigegeben wird. „Es dürften dabei hauptsächlich Sanierungen und Baumaßnahmen bei Schulen beschlossen werden“, so die Landeshauptfrau. Salzburg werde außerdem die Stipendien für Arbeitsstiftungen erhöhen.

Ausbildungszentrum
Ein technisches Ausbildungszentrum in Mitterberghütten (Pongau) wird im Herbst starten. „Wir müssen gegen die Langzeitarbeitslosigkeit vor allem bei Jugendlichen kämpfen“, fordert AMS-Direktor Siegfried Steinlechner. Noch dazu seien die Integration von älteren Menschen und von Wiedereinsteigern die zentralen Herausforderungen. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Wie berichtet bietet das im Herbst öffnende Outletcenter in Wals noch 500 Jobs.

Investorensuche
Was M-Real angeht, sagte Burgstaller, dass es vorrangig sei, die Zelluloseproduktion dauerhaft abzusichern. Es gebe eine Abnahmegarantie des südafrikanischen Papierkonzerns Sappi zumindest bis 2010. Die Suche nach Investoren laufe, die Führung von M-Real sei mit Sondierungsgesprächen beauftragt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen