Mehrere Gewalttäter machen Stadt Salzburg unsicher

Fahndung

© APA

Mehrere Gewalttäter machen Stadt Salzburg unsicher

Bereits in der Nacht auf Donnerstag fügte ein mit einer Kapuze vermummter Mann einem 17-Jährigen auf dem Spielplatz in Liefering Schnittwunden mit einem Messer zu. In der Nacht auf heute Sonntag, haben zwei Männer drei junge Frauen in der Innenstadt verprügelt. Einer der beiden Verdächtigen wurde bereits ausgeforscht.

Gegen 4.35 Uhr wurden die Frauen im Alter von 17, 18 und 22 Jahren von den Männern in der Theatergasse angepöbelt. Nach einem kurzen Wortwechsel schlugen sie mit ihren Fäusten los und nahmen die Frauen auch noch in den Würgegriff. Als ein Augenzeuge die Polizei rief, flüchtete das Duo in Richtung Hanuschplatz.

Dort konnten die Polizeistreife mit Hilfe eines Opfers einen der beiden Täter, einen 20-jährigen Salzburger Kellner, anhalten und festnehmen. Sein Komplize konnte untertauchen. Die drei Frauen erlitten nicht nur Schwellungen, Beulen und Rötungen im Gesicht, sondern klagten auch über Schmerzen an den Handgelenken und im Bauch.

Kurz vor dem Zwischenfall in der Theatergasse wurde in der Haunspergstraße ein 35-jähriger Maurer während eines Streits mit zwei Asiaten von einem der beiden nach Kampfsport-Manier mit dem Fuß zu Boden gestoßen und im Gesicht verletzt. Eine Alarmfahndung nach den Tätern ist bisher negativ verlaufen.

Ebenfalls noch nicht ausgeforscht werden konnte jener Mann, der den 17-jährigen Burschen nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Messer an den Armen verletzt hatte. Der Vorfall ereignete sich auf jenem Spielplatz, der sich am Dach des Autobahntunnels Liefering befindet. Nach Angaben des Opfers sprach der Täter deutsch mit ausländischem Akzent. Die Schnittwunden des Verletzten, die laut Polizei nicht tief waren, wurden im Salzburger Landeskrankenhaus ambulant behandelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen