Fliegerbombe auf Baustelle entschärft

Stadt Salzburg

Fliegerbombe auf Baustelle entschärft

Eine Fliegerbombe auf einer Kraftwerksbaustelle in der Stadt Salzburg ist am Donnerstagabend entschärft worden. Kurz vor 19.30 Uhr konnten die Experten des Entminungsdienstes die beiden Aufschlagzünder von der Bombe demontieren und somit die Explosionsgefahr bannen, teilte Polizeisprecher Anton Schentz der APA mit. Wenig später hob die Polizei die Evakuierung auf, alle Menschen durften zurück in ihre Wohnungen.

Die Bombe ist laut Schentz relativ tief im Boden gesteckt. Sie befand sich in einer trichterförmigen Grube, was für die Absperrung einen großen Vorteil bedeutete. Es musste nämlich nur der Umkreis von rund 150 bis 200 Meter evakuiert werden, bei anderer Lage des Kriegsreliktes wäre möglicherweise ein doppelt so großer Radius betroffen gewesen.

Der Blindgänger sollte noch am Donnerstag abtransportiert und laut Schentz vermutlich in Linz zwischengelagert werden. Später soll er auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig in Niederösterreich kontrolliert gesprengt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen