16-Jähriger Steirer als Kopf einer Bande

Dutzende Einbrüche

© APA/Helmut Fohringer

16-Jähriger Steirer als Kopf einer Bande

Ein erst 16-jähriger Schüler ist von der Polizei als Kopf einer obersteirischen Einbrecherbande ausgeforscht und verhaftet worden. Dem Burschen konnten Dutzende Delikte nachgewiesen werden. Pläne für rund 50 weitere Einbrüche wurden sichergestellt, hieß es seitens der Sicherheitsdirektion Steiermark. Gemeinsam mit acht Komplizen richtete der Bursche einen Gesamtschaden von mindestens 10.000 Euro an.

Ein wahrer Profi
Aufgeflogen ist der Schüler aus dem Bezirk Leoben, nachdem die Polizei einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug gefunden hatte. Langwierige Ermittlungen führten dann zu dem Verdächtigen. Ihm und seinen Komplizen im Alter zwischen 14 bis 21 Jahren konnten mehrere Dutzend Einbrüche nachgewiesen werden. Neben den detaillierten Plänen inklusive Skizzen von weiteren Tatorten im Bezirk Leoben und Liezen entdeckten die Beamten sieben weitere Rucksäcke mit speziellem Werkzeug sowie Schuss- und Stichwaffen. Zur Ausrüstung des 16-Jährigen gehörte auch eine Funkgarnitur, mit der er bei seinen Einbrüchen mit seinen Komplizen, die er als "Wachposten" postiert hatte, in Kontakt blieb.

Vielfältiges Diebgut
Die Bande hatte es auf Sparvereinslokale, Schulen, Schwimmbäder, Gast- und Kaufhäuser, Zigaretten-, Telefonmünz- und Fahrkartenautomaten im Bezirk Leoben abgesehen. Die Burschen und Mädchen erbeuteten Bargeld, Zigaretten, Spirituosen und auch einen Laptop. Teile des Diebguts konnten sichergestellt werden.

Weitere mögliche Straftaten
Der 16-Jährige steht auch unter dem Verdacht mehrere Sachbeschädigungen begangen und seinem Ziehvater gefährlich bedroht zu haben. Der Schüler wurde nach den Einvernahmen in die Justizanstalt Leoben gebracht. Seine Komplizen wurden angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen