400 Kilo Feuerwerkskörper in Wohnhaus gelagert

Beschlagnahmt

400 Kilo Feuerwerkskörper in Wohnhaus gelagert

Rund 400 Kilogramm Feuerwerkskörper hat ein 28-Jähriger im Keller seines Wohnhauses in Tirol gelagert. Weil die Knallkörper nicht sachgerecht in Containern, sondern leicht zugänglich in Kisten aufbewahrt worden waren, wurde das gesamte Lager des Mannes beschlagnahmt.

Der 28-Jährige habe während der Feiertage einen Verkaufsstand betrieben und die Raketen zuvor von einer Firma in Oberösterreich bezogen. Weil es laut Polizei verboten ist, Feuerwerkskörper in so großer Menge im Verkaufsstand aufzubewahren, habe der Mann sie kurzerhand im Keller seines Wohnhauses in Volders (Bezirk Innsbruck-Land) verstaut. Für die Lagerung pyrotechnischer Gegenstände brauche es aber eigene Container.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen