Arbeitslose als

Strafgeld kassiert?

© APA

Arbeitslose als "Polizisten" unterwegs

Zwei 20-jährige Arbeitslose waren vergangene Woche als "Verkehrspolizisten" in Graz und Graz Umgebung unterwegs. Ausgestattet mit Uniformen eines Sicherheitsunternehmens, Funktionsmesser und Schreckschusspistole mahnten sie Verkehrsteilnehmer ab. Die beiden Grazer konnten ausgeforscht und angezeigt werden.

Jugendlicher wurde misstrauisch
Ein 16-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Graz Umgebung wurde am Karsamstag Nachmittag in Seiersberg von den zwei vermeintlichen Polizisten wegen einer Verkehrsübertretung angehalten und kontrolliert. Er wurde jedoch misstrauisch und erstattete Anzeige. Wenig später konnte die Polizei die beiden Verdächtigen, die mit ihren Mopeds unterwegs waren, ausforschen und anhalten.

Kein Geld kassiert
Die Verdächtigen waren mit Uniformen eines Sicherheitsunternehmens bekleidet und trugen jeweils am Gürtel ein Funktionsmesser, eine Handytasche und eine Digitalkamera. Außerdem hatte einer der beiden eine Schreckschusspistole bei sich. Ihre Mopeds waren mit einem Folgetonhorn ausgestattet. Die Verdächtigen gaben an, dass sie seit einer Woche "Verkehrskontrollen" im Bereich Seiersberg, Feldkirchen, Puntigam und Straßgang durchgeführt hätten. Strafgelder hätten sie jedoch keine kassiert.

Nachahmungstäter
Derartige Fälle von Amtsanmaßung sind in jüngerer Vergangenheit auf steirischen Straßen mehrfach vorgekommen. Vier Jugendliche, die vergangenen Herbst zahlreiche Autofahrer in der Obersteiermark abgestraft hatten, standen im Februar in Leoben vor Gericht. Im März stoppten zwei Männer, die originale, veraltete grüne Polizeiuniformen trugen, Pkw-Lenker auf der A2 und kassierten Geldstrafen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen