Sonderthema:
Doppel-Crash fordert 14 Verletzte

Gröbming

Doppel-Crash fordert 14 Verletzte

14 Verletzte hat ein "Doppelunfall" am Samstag in Pruggern bei Gröbming im Bezirk Liezen gefordert. Zuerst kollidierten zwei Autos auf der Ennstalbundesstraße, kurz darauf wurde ein Einsatzfahrzeug der FF Gröbming, das am Weg zum Unfallort war, von einem Pkw-Lenker "abgeschossen". Ein Teil der Verletzten wurden ins Krankenhaus Schladming gebracht, wie das Rote Kreuz erklärte.

Feuerwehr gerammt
Ein Autofahrer wollte auf der Ennstalbundesstraße links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Die beiden Fahrzeuge stießen gegeneinander, dabei wurden alle fünf Insassen verletzt. Ein mit acht Mann besetztes Einsatzfahrzeug der Gröbminger Feuerwehr näherte "langsam und mit Blaulicht und Folgetonhorn", wie es in einer Feuerwehr-Aussendung hieß, dem Unfallort, als ein entgegenkommendes Auto das Feuerwehrfahrzeug rammte.

 Der Autolenker kam mit leichten Verletzungen davon, die acht Insassen des Feuerwehrautos erlitten allesamt Schleudertraumata. Einige wurden medikamentös behandelt, die anderen mussten ins Krankenhaus. Ein Alkotest beim Feuerwehr-Fahrer verlief negativ.

 Die vier in den Unfall verwickelten Fahrzeuge wurden teils total, teils schwer beschädigt. Das Feuerwehrfahrzeug ist vorläufig nicht einsatzbereit. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungsarbeiten, die von den Feuerwehren Pruggern und Stein an der Enns durchgeführt wurden, für den gesamten Verkehr gesperrt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen