Grazer Blitz-Überfall auf geklärt

Zwei Festnahmen

© APA

Grazer Blitz-Überfall auf geklärt

Der Überfall auf das Grazer Casino ist geklärt: Zwei Männer der fünfköpfigen Tätergruppe wurden verhaftet. Es handelt sich um einen der beiden Räuber sowie um den mutmaßlichen Drahtzieher des Überfalls. Von drei weiteren Beteiligten fehlt derzeit noch jede Spur.

Blitz-Überfall
Der Überfall wurde am Abend des 11. November in dem zum Casino gehörenden Lokal "Jackpot Corner" verübt. Zunächst sprang ein bewaffneter Mann über das Kassenpult und stieß eine Angestellte zur Seite. Er öffnete einem Komplizen eine Tür, worauf dieser Geld aus der Kasse in eine Tasche packte. Der Überfall dauerte kaum eine halbe Minute.

Rotes T-Shirt
Die Polizei erhielt bei Ermittlungen in Automatenspielstätten den Hinweis auf einen jungen Mann in einem roten T-Shirt, der kurz nach dem Casino-Überfall an einem Automaten viel Geld verspielt haben soll und mit 100er und 500er Scheinen bezahlte. Da auch jener Täter, der über das Pult gesprungen war, ein solches Kleidungsstück getragen hatte, wurde die Polizei hellhörig. Der 22-Jährige wurde schließlich in seiner Wohnung verhaftet und legte ein Geständnis ab.

Auch der mutmaßliche Auftraggeber des Coups wurde ausgeforscht. Der 33-Jährige soll die Tat geplant haben und sich zur Zeit des Überfalls selbst im Casino befunden haben. Von dort aus dürfte er über Handy das Zeichen zum Start gegeben haben. Der Mann wurde ebenfalls verhaftet, zeigte sich aber bisher "wenig kooperativ".

Der zweite Räuber sowie einer der Fahrer des Fluchtautos wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Die Identität eines weiteren Komplizen konnte vorerst nicht geklärt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen