Sonderthema:
Grazerin fing beim Einkochen Feuer

In Lebensgefahr

 

Grazerin fing beim Einkochen Feuer

In Graz hat am Sonntagnachmittag eine 89 Jahre alte Pensionistin lebensgefährliche Verbrennungen erlitten. Die Frau wollte Obst einkochen und hantierte dabei mit hochprozentigem Alkohol. Eine in der Nähe der Arbeitsfläche brennende Kerze entzündete dann plötzlich die Flüssigkeit und die Flammen griffen auf die Kleidung der alten Frau über.

Einkochen
Gegen 14.25 Uhr wollte die Frau in ihrer Wohnung im Bezirk Lend Obst einkochen. Sie desinfizierte die Ränder der Einkochgläser mit 96-prozentigem Alkohol, dabei fiel die Flasche um. Die Kerze entflammte den Alkohol, das Feuer erfasste dann in Sekundenschnelle die Oberbekleidung der Frau und einen Wäscheständer.

Lebensgefahr
Die 89-Jährige lief in die Dusche und versuchte ihre brennende Kleidung zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr kühlte die Brandwunden der Grazerin bis zum Eintreffen des Notarztes mit Wasser, sie wurde dann ins LKH Graz gebracht. Laut den behandelnden Ärzten seien rund 40 Prozent der Hautoberfläche verbrannt, es bestehe Lebensgefahr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen