Leoben

Leoben

Leoben

Hunderte Hühner verbrannt: A9-Sperre

Die Pyhrnautobahn (A9) war am Mittwochabend stundenlang gesperrt. Auslöser waren hunderte verbrannte Hühner. Die Tiere waren auf einem LKW-Anhänger, der von Wolfsberg nach Linz unterwegs war. Der Fahrer aus Rumänien hörte eine Art Explosion, vermutlich ein Reifenplatzer, kurz danach bemerkte er, dass sein Anhänger brannte, berichtet der ORF.

Weil es nach stark verbranntem Horn und Fleisch roch, musste die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz anrücken. Der Brand selbst konnte schnell gelöscht werden, die A9 war aber dennoch mehr als vier Stunden gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen