Neun Verletzte nach Kellerbrand

Rauchgasvergiftung

© APA/Parigger

Neun Verletzte nach Kellerbrand

In Graz ist in der Nacht auf Dienstag im Keller eines Mehrparteienhauses ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr musste 13 Personen aus dem verqualmten Gebäude retten, neun davon wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Laut Feuerwehr ist eine Brandstiftung nicht auszuschließen.

Nächtlicher Einsatz
Ein Passant rief kurz nach 2.00 Uhr die Feuerwehr, weil er den Kellerbrand in der Wastiangasse in der Grazer Innenstadt bemerkt hatte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, zeigte sich, dass bereits das ganze Haus dicht verraucht und die Bewohner in großer Gefahr waren. 13 Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude evakuiert, neun davon vom Roten Kreuz sofort ins LKH gebracht.

Der Brand selbst hatte zwei Kellerabteile betroffen und konnte bald gelöscht werden. Der Schaden wurde auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen