Schwere Hagelschäden in der Steiermark

Unwetter

© APA

Schwere Hagelschäden in der Steiermark

Schwere Hagelschäden haben Unwetter am Mittwoch in der Steiermark angerichtet. Der Gesamtschaden für die steirische Landwirtschaft betrug laut Österreichischer Hagelversicherung vom Donnerstag rund 1,5 Mio. Euro. Rund 2.500 Hektar landwirtschaftliche Nutzflächen und vier Glashäuser wurden zerstört bzw. beschädigt. Betroffen waren die Bezirke Feldbach, Leibnitz, Graz Umgebung und Weiz.

Besonders arg zugesetzt haben die Hagelschloßen Mais, Kürbis und Obst. In der Steiermark belaufen sich die Gesamtschäden durch Hagel heuer bereits auf mehr als 15 Mio. Euro. Über 80 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen sind gegen Hagel versichert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen