Sonderthema:
Ferienhütte brannte vollständig ab

60 Leute im Einsatz

© ALL

Ferienhütte brannte vollständig ab

Schock für vier Urlauber: Ihre gemietete Ferienhütte auf 1.230 Metern in Gerlosberg stand am Samstagabend um 22 Uhr lichterloh in Flammen und war Sonntag früh schlussendlich nur mehr ein Aschehaufen.

Holzofen
Das zweistöckige Holzhaus hatte zwei Holzöfen: Jener im Erdgeschoß rauchte plötzlich stark, und binnen kurzer Zeit brannte es. Die vier Tschechen entdeckten das Feuer rechtzeitig und konnten rasch Hilfe rufen.

Keine Brandstiftung
Werner Rauch von der Polizeiinspektion Zell am Ziller sagt gegenüber ÖSTERREICH: „Wir gehen davon aus, dass die Mieter den Ofen ganz normal befeuert haben.“

Ursache dürfte ein Schwelbrand gewesen sein, der Mangel an Sauerstoff habe zur starken Rauchentwicklung geführt. Um den Kamin an der Holzwand sei dann das Feuer entstanden.

Großeinsatz. Im Einsatz waren 60 Feuerwehrleute, neun Fahrzeuge sowie die Rettung, die die Tschechen in die Klinik Schwaz zur Beobachtung brachte.

Die Ferienhütte war von den Tschechen seit November 2009 für ein Jahr gemietet worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen