Alkolenker landet im Bachbett

Reutte

© TZ Österreich / Niesner

Alkolenker landet im Bachbett

Ein 18-jähriger Schüler ist in der Nacht auf Mittwoch in Heiterwang (Bezirk Reutte) mit seinem Pkw von der schneebedeckten Fahrbahn abgekommen und in ein Bachbett gestürzt. Er hatte 1,34 Promille. Der Verunglückte wurde am Bein verletzt, konnte das Fahrzeug aber noch selbst verlassen. Eine Autolenkerin bemerkte den jungen Burschen und leistete Erste Hilfe. Der Tiroler wurde ins Krankenhaus in Reutte eingeliefert.

Der 18-Jährige war gegen 1.30 Uhr auf der Fernpass Straße (B179) in Richtung Reutte unterwegs gewesen, als er von der Straße abkam. Sein Fahrzeug durchbrach zunächst einen Wildzaun und stürzte anschließend in den Bach, teilte die Polizei mit. Gestoppt wurde das Auto durch den Aufprall auf die Betonmauer der Bachbetteinfassung. Der Verletzte kletterte noch selbst aus dem Unfallauto und schaffte es zurück auf die Straße.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen