Jakob:

Tirol

Jakob: "Ich überlebte Lawine"

Seinen Geburtstag feierte der junge Deutsche 
im Krankenhaus in Schwaz – dass er ihn überhaupt erleben durfte, hat der seit Mittwoch 25-Jährige seiner perfekten Ausrüstung zu verdanken, mit der er und sein Freund Florian den Osthang des Metzen im Gemeinde­gebiet von Fügenberg runterbretterten. Jakob mit dem Snowboard, Florian mit den Skiern.

„Ich kam grad hinter einem Felsen hervor, als mich das Schneebrett fast lautlos mitriss“, schilderte der zum Glück nur Leichtverletzte einen Tag später im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Freund half eigenhändig, Verschütteten zu retten
„Mein Freund war schon unten und sah alles vom Lift aus. Florian kam rauf und half eigenhändig mit, mich auszubuddeln.“ Dass Jakob in eineinhalb Metern unter dem Schnee genug Luft bekam, hat er dem Airbagrucksack zu verdanken, natürlich hatte er auch Sonde und Schaufel dabei. „Eine Viertelstunde war ich begraben, aber ich war keine Sekunde verzweifelt, dass man mich nicht finden würde.“ Den Urlaub bricht er auch nicht ab.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen